Aktuelles


27. Silvesterlauf Rheine-Altenrheine


Laufdatum:

Do, 01.01.2015
Startzeit: 13:00 Uhr
Start: Sportpark am Schürweg in Altenrheine
Ziel: Sportpark am Schürweg in Altenrheine
Lauftrecke: 600 m, 5 km, 10 km
Wetter: 6° Grad; trocken, bedeckt, diesig, fast windstill
Teilnehmer im Ziel: 700
 
 

Bericht:

Beim 27. Silvesterlauf in Altenrheine war die Laufgemeinschaft Emsdetten mit 44 Athleten vertreten. Mit mehr als 700 Teilnehmern war die Beteiligung sehr gut. Die Witterungsbedingungen waren hervorragend. Neben zahlreichen Top – Platzierungen in den Gesamtwertungen der einzelnen Läufe gab es für die LGE Athleten in den einzelnen Altersklassen 14 Siege, fünf zweite und vier dritte Plätze zu bejubeln.

Beim 600 Meter Schülerlauf vertraten vier Athleten erfolgreich die Farben der „LGE“. Anna Bertels erreichte nach 2:34 Minuten als siebte gesamt und zweite der AK U 10 das Ziel.
Bei den Jungen stand Louis Wegmann als zweiter der Gesamtwertung und Sieger der AK U 14 auf dem Podest. Mit 2:09 Minuten lief er 41 Sekunden schneller als im Vorjahr. Ulrich Jonas benötigte 2:31 Minuten, wurde 15. gesamt und dritter der AK U 8. Robert Kellers benötigte als 33. gesamt und 18. der AK U 10 2:45 Minuten. Insgesamt erreichten 80 Nachwuchsathleten, darunter 30 Mädchen, das Ziel.

Beim Lauf über die Distanz von fünf Kilometer war die LG Emsdetten mit 30 Athleten sehr zahlreich vertreten. Ein Rundkurs war einmal zu bewältigen. Problematisch waren die letzten 300 Meter auf rutschigem Rasen. Schnellster LGE - Athlet war Julian Rauß. Er lief mit ausgezeichneten 16:47 Minuten auf den hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung und siegte in der AK U 18. Günther Thünemann folgte als neunter gesamt und Sieger der AK M 55 mit 18:36 Minuten. Er konnte sich knapp gegen Andreas Borgmann behaupten, der mit 18:40 Minuten zehnter gesamt und Sieger der AK M 50 wurde. Luc Gogrewe blieb als 15. Gesamt und dritter der U 18 mit 19:24 Minuten deutlich unter der 20-Minuten-Marke.
Die Ergebnisse der weiteren LGE Athleten: Daniel Lüttkemöller, 20:19 Min., 25. Gesamt, 6. M 30 / Tizian Jaeschke, 20:55 Min., 31. Ges., 3. U 16 / Fynn Heukamp 21:51 Min., 46. Ges., 4. U 16 / Justus Festring, 21:51 min., 47. Ges., 5. U 16 / Felix Heidotting, 23:01 Min., 55. Ges., 1. U 12 / Loius Wegmann, 23:32 Min., 69. Ges., 4. U 14 / Michael Rotschen, 23:32 Min., 70. Ges., 5. M 50 / Oliver Heidotting, 23:32 Min., 71. Ges., 5. M 40 / Thore Heeke, 23:32 Min., 72. Ges., 6. U 18 / Wilhelm Bültel 26:13 Min., 107. Ges., 2. M 65 / Stefan Wesseler, 31:59 min., 195. Ges., 28. M 50 / Juri Felchner, 32:16 Min., 196. Ges., 6. U 12

Bei den Frauen war Liska Lanvers schnellste der LGE. Nach guten 21:52 Minuten lief sie als Zweite der Gesamtwertung Ziel. Petra Kloppenborg folgte als sechste gesamt und Siegerin der AK W 50 mit 22:09 Minuten. Ein weiterer Tagessieg ging an Simone Heidotting. Sie siegte in der AK W 40 und wurde siebte gesamt mit 23:01 Minuten. Kati Felchner konnte sich mit guten 23:12 Minuten als Neunte gesamt (2. U 14) ebenfalls unter den besten Zehn platzieren. Weitere Tagessiege gab es durch Laura-Marie Jaeschke mit 24:08 Minuten in der AK U 12, Claudia Kloppenborg mit 25:11 Minuten in der AK W 35 und Nadine Breulmann mit 25:19 Minuten in der AK W 30. In der Gesamtwertung belegten die drei die Plätze 12, 18 und 19.
Weitere Ergebnisse: Marie Heidotting, 26:01 Min., 24. Ges., 4. U 14 / Martina Jaeschke, 26:43 Min. 30. Ges., 3. W 45 / Marion Breulmann, 28:00 Min., 40. Ges., 3. W 50 / Gabi Bosse, 32:30 Min., 121. Ges., 17. W 50 / Anncharlotte Hampel, 33:21 Min., 128. Ges., 7. U 12 / Antonella Hampel, 34:17 Min., 132. Ges., 8. U 12 / Peggy Hampel, 34:17 Min., 133. Ges., 14. W 40
Insgesamt wurden bei diesem Lauf 364 Athleten (215 Männer und 149 Frauen) im Ziel erfasst.

Beim Hauptlauf über die Distanz von zehn Kilometer hatten die Athleten drei Runden über asphaltierte Wirtschaftswege zu bewältigen. Zunächst ging es durch das Wohngebiet von Altenrheine, anschließend wurde in Höhe der Gaststätte Rielmann der Dortmund-Ems-Kanal überquert. Danach verlief die Strecke durch den Altenrheiner Brook, wo kurz vor dem Ziel im Stadion wiederum die Altenrheiner Kanalbrücke überquert werden musste. Das größte Problem waren auch hier die letzten 300 Meter auf dem aufgeweichten rutschigen Rasen. Schnellster LGE Athlet war an diesem Nachmittag Helmut Thünemann. Nach 40:54 Minuten überquerte er als 16. Gesamt und Sieger der AK M 55 die Ziellinie. Hans Tillack folgte als 24. gesamt und Zweiter der AK M 55 mit 42:35 Minuten. Die Plätze 80, 87 und 89 gingen an Marcus Hampel (13. M 40) mit 46:55 Minuten, Roger Knuck (5. M 50) mit 47:30 Minuten und Peter Adler (5. M 55) mit 47:40 Minuten. Christoph Hilbert blieb mit 49:26 Minuten unter der 50-Minuten-Marke. Damit wurde er 104. Gesamt und Neunter der AK M 50. Paul Venker betreute EV Sportredakteur Christoph Niemeyer bei seinem ersten 10-Kilometer-Lauf. Nach relativ gleichmäßigen Kilometerzeiten erreichten beide nach 1:01:52 Stunden das Ziel. Die Platzierung spielte keine Rolle.

Schnellste LGE Athletin war Andrea Hirsch. 48:31 Minuten reichten ihr für den Sieg in der AK W 50 und den ausgezeichneten fünften Platz in der Gesamtwertung. Roswitha Knuck sicherte sich als dritte der AK W 45 einen Platz auf dem Podest. In der Gesamtwertung belegte sie mit 54:31 Minuten den 23. Platz. Stephanie Schraeder schrammte als vierte der AK W 50 knapp an einen Platz auf dem Podest vorbei. In der Gesamtwertung wurde sie 43. Mit 58:20 Minuten.
Insgesamt wurden 256 Athleten (198 Männer und 58 Frauen) im Ziel erfasst.

 
 

Ergebnisse:


27. Silvesterlauf Altenrheine

 
 

Fotos:


zurück zur Übersicht

News



Double Ultra Triathlon Germany

VerbundSparkasse Emsdetten·Ochtrup